schnecke-transStarke Wurzeln: große Kraft

Als Hebammenlandesverband Baden-Württemberg vertreten wir in erster Linie unsere Mitglieder: angestellte und freiberufliche Hebammen sowie Familienhebammen, hebammengeleitete Einrichtungen, Wissenschaftlerinnen und Lehrerinnen für Hebammenwesen sowie werdende Hebammen.

Für werdende Eltern sehen wir uns als eine erste Anlaufstelle an, wobei diese natürlich dazu dienen soll, direkten Kontakt zu den Hebammen in ihrer Nähe herstellen zu können.

Darüber hinaus ist uns natürlich daran gelegen, auch die breite Öffentlichkeit über unseren Beruf, unsere Qualifikation und unsere Ziele zu informieren.

Allen bieten wir hier eine Plattform, wobei wir möglichst hohe Transparenz anstreben. Aus diesem Grund sind auch die meisten Informationen für Hebammen offen zugänglich. Ausschließlich Interna befinden sich in unserem Mitgliederbereich.

Aktuell

  • Landestagung 2017

Landestagung 2017

  • 22. November 2016

Altes.Neu.Bewahren.

Die Landestagung 2017 findet am 28.06.2017 in Fellbach statt. Das Programm richtet sich wie immer an alle Hebammen und an alle, die sich für die Themen interessieren.

Dieses Jahr liegt der Fokus auf dem enormen […]

  • Gewalt in der Geburtshilfe

Gewalt in der Geburtshilfe

  • 21. November 2016

Am 25. November 2016 wird wieder wie jedes Jahr der von Terre des Femmes initiierte Tag „Gewalt gegen Frauen“ begangen.

Laut Informationen des bff Frauen gegen Gewalt e. V. bezeichnet die Weltgesundheitsorganisation WHO die Gewalt […]

  • Verdrängung des bewährten Hebammenberufs

Verdrängung des bewährten Hebammenberufs

  • 17. November 2016

Hilfs- und Präventionsangebote für Schwangere und junge Mütter, die als „neu“ deklariert werden, erwecken den Anschein, als gäbe es diese Angebote nicht, die zu den ureigenen Aufgaben der Hebammen gehören. Das stellt die Kompetenz […]

  • Familientag in Offenburg

Familientag in Offenburg

  • 16. November 2016

Der Familientag zum Thema „Selbstbestimmung in der Geburtshilfe: Familienrechte in Gefahr“ am 13. November 2016 in Offenburg erhielt wieder einmal großen Zuspruch. Die Regionalgruppe Offenburg/Ortenau der Elterninitiative Mother Hood und die Kreisgruppe Ortenau des […]

  • Ärztekongress mit Hebammen

Ärztekongress mit Hebammen

  • 15. November 2016
Hebammen – melden Sie sich an!

  Erstmals findet dieses Jahr der deutschlandweite Ärztekongress (2./3. Dezember 2016 in Karlsruhe) unter Mitwirkung der Hebammen statt. Für den 2-Tage-Intensivkurs Perinatalmedizin & Geburtshilfe hat sich der Veranstalter die Unterstützung der Fachfrauen [...]  
  • Erfolgreicher Start

Erfolgreicher Start

  • 14. November 2016

Der erste Fachtag unserer neuen Fortbildungsreihe war sehr erfolgreich. Die zahlreichen Anmeldungen haben uns gezeigt, dass wir mit diesem Format ins Schwarze getroffen haben.

Zum Thema „Wochenbett und erstes Lebensjahr“ gab es sehr interessante und […]

  • eigentlich …

eigentlich …

  • 8. November 2016

Stellungnahme von Jutta Eichenauer zum Interview Schwäbische Zeitung 2.11.2016

Eigentlich: kleines Wort – große Tragweite. Das hat das Interview gezeigt, das ich der Schwäbischen Zeitung (2.11.2016) gegeben habe. Es war eine Ergänzung zum dort veröffentlichten […]

  • Versorgung mit Hebammenhilfe in Gefahr

Versorgung mit Hebammenhilfe in Gefahr

  • 7. November 2016
Umfrage-Ergebnis bestätigt Unterversorgung in Baden-Württemberg

    Die Uni Freiburg hat im Auftrag des Hebammenverbandes Baden-Württemberg eine Umfrage durchgeführt, die nachweisbare Daten zum Hebammenmangel liefert ...

     
  • Eltern sorgen sich um Familienrechte

Eltern sorgen sich um Familienrechte

  • 2. November 2016
Unter dem Titel „Selbstbestimmung in der Geburtshilfe – Familienrechte in Gefahr?“ findet am 13.11.2016 im geschichtsträchtigen Salmen in Offenburg der Familientag statt. Wir möchten alle Interessierten herzlich dazu einladen. Schon der Familientag im Frühjahr [...]
 
  • Schwangerschaft ja – Alkohol nein!

Schwangerschaft ja – Alkohol nein!

  • 27. Oktober 2016

Alkohol in der Schwangerschaft ist ein großes Risiko. Nun hat das Sozialministerium Baden-Württemberg eine Broschüre veröffentlich, die darüber aufklärt. Mitgewirkt haben Vertreter des Berufsverbands der Frauenärzte, des Deutschen Hebammenverbands, der Landesärztekammer Baden-Württemberg, der Kommunalen […]

Archiv