schnecke-transEine mächtige Solidargemeinschaft

Die Geburt ist unser natürlicher Weg ins Leben. Hebammen sorgen dabei für die beste Unterstützung von Mutter und Kind.

Dieser Beruf ist einer der ältesten überhaupt. Unsere Aufgabe als Verband ist es, die Interessen der Hebammen zu vertreten und den Berufsstand zu stärken. Hebammen genießen in der Gesellschaft ein hohes Ansehen. Sie sollen daher auch die Entlohnung bekommen, die ihnen zusteht.

Wir sind einer der 16 Landesverbände, die im Deutschen Hebammenverband vereint sind. Mit insgesamt über 19 000 Mitgliedern bilden wir eine mächtige Solidargemeinschaft. Entsprechend dem Subsidiaritätsprinzip unserer Föderalordnung sind die Anforderungen und Vorschriften nicht in jedem Bundesland gleich. Aus diesem Grund ist die Aufteilung in möglichst eigenständige Landesverbände wichtig. Einmal im Jahr findet unsere Landesdelegiertentagung statt, die dem Informationstransfer, dem Gedankenaustausch und nicht zuletzt dem Kennenlernen dient.

Um bei dieser Größenordnung alle uns selbstgestellten Aufgaben erfüllen und den Austausch der Mitglieder untereinander gewährleisten zu können, ist eine weitere Aufteilung in Kreisgruppen notwendig. Diese sind keine selbständigen Vereine, sondern aktive Arbeitsgemeinschaften der Landesverbände auf Kreisebene.

 

Satzung

Geschichte