Mit knapp 100.000 Euro fördert das BMEL den Verein ‚Netzwerk für Familien und Hebammen Ortenau e.V.‘, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Versorgung mit Hebammenhilfe im ländlich geprägten Ortenaukreis zu verbessern (wir berichteten)

Kordula Kovac, MdB, hatte sich engagiert für das Projekt eingesetzt und erreicht, dass nun Gelder dafür fließen. „Ich bin sehr dankbar, dass das Ministerium die gesellschaftspolitische Relevanz erkannt hat und die Anliegen des ländlichen Raums ernst nimmt. Junge Familien sind unsere Zukunft. Und junge Familien brauchen die Unterstützung ihrer Hebamme – auch auf dem Land“, sagte Kovac. „Mit den nun bewilligten Projektmitteln werden als erster Schritt genaue Daten zum Angebot und Bedarf für den Ortenaukreis ermittelt. Basierend auf diesen Zahlen werden gemeinsam Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgungssituation erarbeitet.“

[fontawesome icon=”tags” circle=”yes” size=”small” iconcolor=”#c44443″ circlecolor=”#ffffff” circlebordercolor=”#c44443″ animation_type=”bounce” animation_direction=”up” animation_speed=”0.5″] Pressemitteilung von Kordula Kovac, MdB (30.06.2017)

2.5_170704_Blesser_Kovac

Beitragsbild:
Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär im BMEL, übergibt Kordula Kovac den Förderbescheid.