Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat am 10.1.20 ein neues Gutachten zur stationären Hebammenversorgung in Deutschland veröffentlicht. Es bestätigt, dass die Arbeitssituation von Hebammen in Kliniken verbessert werden muss.
Dem Gutachten liegt u. a. das Eckpunktepapier für ein Geburtshilfestärkungsgesetz des Deutsche Hebammenverbands e. V. (DHV) zugrunde. Die Forderungen des DHV reichen von einem besseren Personalschlüssel über Entlastungen von berufsfremden Tätigkeiten bis hin zum Abbau hierarchischer Strukturen. Dadurch würde der Hebammenberuf attraktiver, bestätigen auch die Ergebnisse des soeben veröffentlichten Gutachtens.


Stationäre Hebammenversorgung in Deutschland. Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, durchgeführt vom IGES Institut (unabhängiges Forschungs- und Beratungsinstitut für Infrastruktur- und Gesundheitsfragen).

Deutscher Hebammenverband fordert mutige Schritte für die Geburtshilfe im Krankenhaus. DHV-Pressemitteilung (13.01.2020)