Hebammen in Not – Haben Hebammen eine Zukunft in Deutschland? Besuchen Sie diesen Doku-Film mit anschließender Diskussion am 27. Oktober 2015 in Offenburg! Sarah Schulze und Petra Matern hatten in Offenburg ein Erzählcafé mit großem Erfolg organisiert, über 120 Besucherinnen und Besucher sowie unzählige Kinder waren gekommen. Die beiden Frauen bezeichnen sich selber als „einfach nur Mütter, die eine wundervolle Hebamme haben und diese Arbeit unglaublich wertschätzen“, haben daher beschlossen, dass „die Ortenau aktiver werden kann, um für die Selbstbestimmung der Familien und selbstverständlich für den Erhalt der Hebammen zu kämpfen.“ Die Filmvorführung des Dokumentarfilms „Hebammen in Not“ mit anschließender Diskussionsrunde ist ein weiterer Schritt. Unterstützt werden sie dabei von Raphaela Greminger.
Tolles Engagement! So kann es eine Zukunft für Hebammen geben.

[fontawesome icon=”tags” circle=”yes” size=”small” iconcolor=”#c44443″ circlecolor=”#ffffff” circlebordercolor=”#c44443″ animation_type=”bounce” animation_direction=”up” animation_speed=”0.5″] Flyer: Hebammen in Not. Einladung zur Filmvorführung