NENA für Hebammen

Startseite/Eltern Aktiv/NENA für Hebammen

NENA für Hebammen

Der Elternprotest für Hebammen auf change.org zieht weite Kreise. Die prominente und beliebte Sängerin NENA hat mit unterzeichnet und postet am 6. Mai 2015 auf ihrer Facebook-Seite:
„Ich wende mich an die Frauen in unserem Land, denen es nicht egal ist wie unsere Kinder zur Welt kommen. Über Jahrtausende hinweg begleiten Frauen andere Frauen bei der Geburt, und ich fasse es nicht, dass man unseren Hebammen in Deutschland inzwischen Felsen in den Weg legt.
Systematisch soll einer der ältesten und wichtigsten Frauenberufe in Deutschland abgeschafft werden. Tausende Hebammen mussten bereits aufgeben, weil unser Staat das zulässt.
Jede schwangere Frau hat ein Grundrecht auf die liebevolle Begleitung ihrer Hebamme – vor, während und nach der Geburt ihres Kindes, und jedes ungeborene Kind hat ein Grundrecht auf einen liebevollen, friedlichen Empfang auf dieser Erde.
Heute ist internationaler Hebammentag. An alle, die sich angesprochen fühlen: Bitte informiert Euch und checkt aus was hier abgeht, es ist unfassbar.
Das dürfen wir nicht zulassen – wir müssen das gemeinsam angehen!“

Unterzeichnen Sie auch: #Elternprotest – Hebammen für Anfänger (Petition von Mother Hood)

Foto: Alexander Huseby (Website nena.de/galery)

8. Mai 2015|