Starke Wurzeln – große Kraft

schnecke-transAls Hebammenlandesverband Baden-Württemberg vertreten wir in erster Linie unsere Mitglieder: angestellte und freiberufliche Hebammen sowie Familienhebammen, hebammengeleitete Einrichtungen, Wissenschaftlerinnen und Lehrerinnen für Hebammenwesen sowie werdende Hebammen.

Für werdende Eltern sehen wir uns als eine erste Anlaufstelle an, wobei diese natürlich dazu dienen soll, direkten Kontakt zu den Hebammen in ihrer Nähe herstellen zu können.

Darüber hinaus ist uns natürlich daran gelegen, auch die breite Öffentlichkeit über unseren Beruf, unsere Qualifikation und unsere Ziele zu vermitteln.

Allen bieten wir hier eine Plattform, wobei wir möglichst hohe Transparenz anstreben. Aus diesem Grund sind auch die meisten Informationen für Hebammen offen zugänglich. Ausschließlich Interna befinden sich in unserem Mitgliederbereich.

Aktuell

  • Unterstützung durch die EFW

Unterstützung durch die EFW

  • 25. Juli 2015

Der Hebammenverband Baden-Württemberg war eingeladen worden, auf der öffentlichen Sitzung des Fachausschusses Frauenverbandsarbeit der Evangelischen Frauen in Württemberg (EFW) am 20.07.2015 die Situation des Hebammenberufes zu schildern. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die […]

  • Eltern, empört Euch!

Eltern, empört Euch!

  • 9. Juli 2015

Freie Hebammen brauche man nicht unbedingt, meint Ann Marini, Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbandes. Diese Meinung konnte sie gestern in der NDR-Sendung „Redezeit“ öffentlich äußern. Über das Thema „Hebammen in Not – Hausgeburten vor dem Aus?“ […]

  • Achtung! Neuer Termin und Ort

Achtung! Neuer Termin und Ort

  • 8. Juli 2015

Der Bürgerdialog mit dem Deutschen Hebammenverband findet am 16. September 2015 von 13:30 bis 16:30 Uhr im Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30, 10117 Berlin, statt.
Im Rahmen der Aktion “Gut leben in Deutschland” lädt der DHV […]

  • Auftakt zu mehr Zusammenarbeit

Auftakt zu mehr Zusammenarbeit

  • 1. Juli 2015

Klinik und Hebammenverband tauschen sich aus

Anlässlich der nächtlichen Kreißsaalschließung in Bruchsal gab es am 24. Juni 2015 ein bemerkenswertes Gespräch zwischen der Regionaldirketion der Kliniken des Landkreises Karlsruhe und dem Berufsverband der Hebammen […]

  • Ministerin setzt sich ein

Ministerin setzt sich ein

  • 22. Juni 2015

Der Vorstand des Hebammenverbandes Baden-Württemberg hat Ministerin Altpeter um ein Gespräch über den Hebammenmangel und seine weitreichenden Folgen gebeten. Die Ministerin hat die ausführlichen Informationen sehr ernst genommen. Sie hat ihre aktive Unterstützung zugesagt, […]

Archiv